Nachsorgeuntersuchungen

Für die Mehrzahl unserer Patienten führen wir regelmäßige Kontrolluntersuchungen über einen Zeitraum von 5 Jahren in unserer Einrichtung durch. Den Termin hierfür haben Sie bereits bei Ihrer Abschlussuntersuchung oder der vorangegangenen Nachsorge erhalten.

Bitte bringen Sie zu diesem Termin alle Untersuchungen mit, die seit dem letzten Treffen durchgeführt wurden, wie z.B.:

  • Aktuelle PSA-Werte bei Prostatakarzinom
  • MRT, CT oder Ultraschall-Untersuchungen
  • Mammographie-Befunde bei Brustkrebs
  • eventuell vorhandene Röntgenaufnahmen

Anhand dieser Unterlagen und einer klinischen Untersuchung beurteilt der Arzt den Therapieerfolg und die eventuell aufgetretenen Reaktionen auf die Bestrahlung. Sollten weiterführende diagnostische Kontrollen oder anderweitige Maßnahmen nötig sein, kümmern wir uns direkt um die notwendigen Termine.

Sie können die Nachsorgeuntersuchungen durch unsere Einrichtung jederzeit ablehnen. Dies könnte der Fall sein, wenn Sie sich beispielsweise bei Ihrem Facharzt bereits in regelmäßiger Kontrolle befinden und weit außerhalb von Dresden wohnen. Wir bitten darum, uns in diesem Fall schriftlich zu informieren.